Montage Hakenfixierung

Hakenfixierung – Montage

Die Montage der Hakenfixierung ist hier Schritt für Schritt anhand der Quer-Stange QST dargestellt. Die abgebildete Anlage ist mit Steckankern ausgerüstet. Schiebeanker sind ebenso einsetzbar. In der Praxis liegt die Rüstzeit pro Fixierungsdreieck bei ca. zwei Minuten (Daumenregel: 1 Minute pro Stange).

Das Fahrzeug auf den Prüfstand fahren und z.B. mittels Zentrierassistent ausrichten. Die Handbremse anziehen.

Den ersten Anker so positionieren, dass die Quer-Stange QST quer zur Fahrtrichtung des Fahrzeugs verläuft.

Die Quer-Stange in die offene Stangenaufnahme am Anker einlegen. Die Stangenaufnahme bleibt offen.

Den Haken der Quer-Stange QST in die Abschleppöse des Fahrzeugs einhängen und den Hebel zudrehen.

Die Stangenaufnahme schließen und beide Verschluss-Spanner arretieren. Diese müssen spürbar einrasten.

Am ersten Steckanker den Arretierhebel schließen. Dadurch wird der Anker in der Bodenbuchse durch Klemmung fixiert.

Je einen Sicherungsstift beidseits der Stangenaufnahme durch die Bohrung in die Quer-Stange QST stecken.

Den zweiten Anker so positionieren, dass der Winkel zwischen Diagonal-Stange DST und Fahrtrichtung max. 45° ist.

Die Diagonal-Stange DST in die offene Stangenaufnahme des zweiten Ankers einlegen, den Anker offen lassen.

Den Gabelkopf der Diagonal-Stange DST auf die Aufnahmeeinheit der QST schieben und per Kugelsperrbolzen sichern.

Am zweiten Anker die Stangenaufnahme schließen, den Arretierhebel schließen und die Sicherungsstifte stecken.

Nun das Fahrzeug einrollen, dann die Hinterachse fixieren. Danach ist das Fahrzeug für den Prüfbetrieb bereit.