NFZ Demontage der Radnabenfixierung

Demontage der Radnabenfixierung

Verletzungsrisiko durch ungesichertes Fahrzeug während der Demontage!

Bei Scheitelrollen bewegt sich das Fahrzeug selbsttätig vom Rollenscheitel weg, verletzt Personen und verursacht Sachschäden, wenn es während der Demontage nicht gegen Verrutschen oder Wegrollen gesichert ist.

Vor Demontage der Radnabenfixierung das Fahrzeug gegen Verrutschen oder Wegrollen sichern (Zentriereinrichtung, Handbremse).

 

1) Beide Anker öffnen

1. Die Kontermuttern der Stangen-Arretierungen lösen und Gewindemuffe zurückdrehen.

2. Die Zylinderschrauben des Klemmrohrverschlusses öffnen.

3. Das nun frei zugängliche Klemmrohr vorsichtig öffnen.

4. Die Muttern der Hammerkopfschrauben an der Grundplatte des Schiebeankers lösen, um Anker auf Montageschienen zu lockern.

 

2) Demontage der Diagonalradnaben-Stange

1. Kugelsperrbolzen aus Aufnahmeeinheit herausziehen.

2. Diagonalradnaben-Stange entfernen und vorschriftsmäßig lagern.

3. Klemmrohr des Ankers wieder schließen, damit Gummierung bei Transport und Lagerung nicht beschädigt wird.

4. Anker entfernen und vorschriftsmäßig lagern.

 

3) Demontage der Radnaben-Stange

1. Kugelsperrbolzen an Radnaben-Stangenkopf entfernen und Radnaben-Stange aus dem Kopf herausziehen.

2. Radnaben-Stange entfernen und vorschriftsmäßig lagern.

3. Klemmrohr des Ankers wieder schließen, damit Gummierung bei Transport und Lagerung nicht beschädigt wird.

4. Anker entfernen und vorschriftsmäßig lagern.

 

4) Demontage des Fixierungslagers inklusive Radnaben-Stangenkopf

1. DIN7991 M24x60 Schraube am Fixierungslager lösen und entfernen.

2. Fixierungslager mit Radnaben-Stangekopf vom Aufnahmekegel des Felgenadaptersatzes herunterziehen und vorschriftsmäßig lagern.

Die restlichen Fixierungsdreiecke in gleicher Weise demontieren.

 

5) Demontage der Felgenadapter-Einheit

1. Am ersten Rad (beliebig wählbar) alle Verbindungsschrauben und Federscheiben entfernen.

2. Felgenadapter-Einheit inkl. Aufnahmekegel abnehmen, dabei Gewicht beachten!

3. Einen Gewindeadapter entfernen und durch Original-Radschraube ersetzen. Original-Radschraube mit korrektem Schraubenanzugsdrehmoment anziehen (wie Original-Radschraube bzw. abhängig vom Gewindemaß). Gewindeadapter dürfen nur 1 zu 1 durch die Radschrauben ersetzt werden.

4. Am ersten Rad Zug um Zug alle weiteren Gewindeadapter durch Original-Radschrauben ersetzen.

Mit den restlichen Rädern in der gleichen Weise verfahren.